Sie sind hier: Start > Projektarchiv > "Kunstläden" > 

Die Kunstläden - Frischer Wind in der Deisterstraße

Bereits seit Herbst 2003 wird aktiv etwas gegen das bekannt triste Image der Deisterstraße unternommen. Die GBH sowie einige andere Vermieter stellen leerstehende Gewerberäume Künstlern, Kunsthandwerkern und Jungunternehmern kostenlos zur Verfügung. Dadurch soll die Aufenthaltsqualität und der Ruf der Deisterstraße nachhaltig verbessert werden. Und es wirkt: Mehr Licht, mehr Farbe sowie ausgefallene Ideen laden Passanten zum Bummel über die Deisterstraße ein.

Hinter dieser Idee der befristeten, kostenlosen "Probenutzung" verbirgt sich natürlich nicht nur, die Attraktivität der Deisterstraße kurzzeitig zu erhöhen, sondern die leerstehenden Gewerbeobjekte sollen wieder einer dauerhaften Vermietung zugeführt werden. So ist es über diesen Weg beispielsweise gelungen, mit ganz geringen Einstiegsmieten einen Kinderkostümverleih, einen Laden für Kunstgewerbe- und Geschenkartikel und ein Textilgeschäft anzusiedeln.

Nach wie vor ist die Liste der Interessenten für die kostenlose Probenutzung recht lang. Insofern finden immer mal wieder Veränderungen in den Läden statt, damit möglichst viele Künstler, Kunsthandwerker und Jungunternehmen eine Chance bekommen. Voraussetzung für solch eine Probenutzung ist jeweils der Abschluss einer Nutzungsvereinbarung, die Übernahme der anfallenden Stromkosten und die Bereitschaft zur Einhaltung von Mindestöffnungszeiten. Ansprechpartner für diese Aktion ist bei der GBH Geschäftsstelle Linden, Herr Thielicke.